Blog

Ronald de Kimpe (VODW): „So ein schönes Bild, es lässt mich fast poetisch werden…“

Wann immer Ronald de Kimpe einen Anruf von seinem Festnetztelefon im Büro tätigt, tut er dies mit Blick aus dem Fenster. Er legt seine Füße auf das Fensterbrett und blickt in die Ferne. Man kann es ihm nicht verübeln. Das Fenster seines Büros bei Landgoed Leusderend liegt am Rande des Waldes von Den Treek und bietet ein nahezu märchenhaftes Panorama.

„Ich kann direkt in den Wald blicken“, sagt der Partner von VODW, einem Unternehmen, das Firmen in Strategie, Marketing und Innovation berät. „Ich kann Grün sehen, ganz viel Grün. Und durch die Blätter sieht man den Fußballplatz, auf dem wir manchmal unsere Team-Building-Maßnahmen veranstalten. Manchmal sehe ich einen Hirsch, ein Eichhörnchen oder einen Hasen. Ist das nicht toll?“

Die Welt, die er von seinem Büro aus sieht, ist voller Schönheit. Wie ein Gemälde, das sich mit den Jahreszeiten verändert. „Ich finde neue Energie wenn ich einen Moment lang aus dem Fenster blicke. Es inspiriert jeden der hier arbeitet. Es ist natürlich ganz anders im Vergleich zu einem durchschnittlichen Büropark. Wenn das Wetter gut ist, essen wir alle draußen an den Picknicktischen zu Mittag. Das Schöne ist: Es ist ruhig und grün hier, aber ein kleines Stück die Straße hinunter kann man direkt auf die Autobahn fahren. Man hat beide Welten direkt vor Ort.“

Seit 2001 hat De Kimpe diese Aussicht, aber langweilig wird sie ihm nie: „Ich habe seit Jahren die Blätter fallen und die Bäume wieder grün werden gesehen. Es bleibt ein wunderschönes Bild. Es macht mich fast poetisch…“

Ronald de Kimpe VODW